Die Sparkassen-Tochter 1822direkt ergänzt das klassische Geschäftsmodell und spricht als Direktbank vor allem Kunden an, welche die Filialen nur selten oder gar nicht nutzen. Sie stellt für die meisten Deutschen ein kostenloses Girokonto bereit.

Die Voraussetzung für ein gebührenfreies Konto ist jedoch ein monatlicher Geldeingang für Gehalt, Besoldung oder Rente. Die Höhe der Zahlung spielt keine Rolle.

Ansonsten werden für die Kontoführung pro Monat 3,90 Euro fällig. Das kostenlose „Girokonto Skyline“, das auf den Sitz in der Bankenmetropole Frankfurt anspielt, hat also eine recht niedrige Hürde. Das gilt auch für die Kreditkarte, die ab einem Jahresumsatz von 2.000 Euro – also etwa 167 Euro im Monat- gebührenfrei zur Verfügung gestellt wird. Mit dem dichten Automatennetz der Sparkasse im Rücken kann die 1822direkt ebenfalls viele Neukunden anlocken. Auch der Dispokredit bleibt mit einer Höhe von unter 7,50 Prozent im Rahmen.

Neben diesen Stärken des Girokontos werden auch einige kleine Einschränkungen deutlich. So ist das Geld abheben nur in Europa kostenlos – und selbst dort nur in Ländern ohne Fremdwährung. Auf anderen Kontinenten müssen Kunden vor Ort auf die Höhe der Gebühren achten, was nicht immer ganz einfach ist. Darüber hinaus sieht dieses Geschäftsmodell keinen so persönlichen Kontakt zu Bankberatern vor wie es bei der Sparkasse üblich ist. Wer gute Konditionen möchte, muss also leichte Abstriche beim Service machen.

1822direkt Girokonto Konditionen im Überblick:

Produktname Girokonto Skyline
Kosten für Kontoführung Kostenlos bei monatlichem Zahlungseingang in beliebiger Höhe, ansonsten 3,90 €
Anzahl der Filialen Keine
Anzahl der Automaten In Deutschland mehr als 25.000 Sparkassen- Automaten nutzbar
Geld abheben im Ausland Nur in Ländern mit Euro-Währung kostenlos, ansonsten unterschiedliche Gebühren an 700.000 Geldautomaten in 105 Ländern
Kreditkarte kostenlos ab einem Jahresumsatz von 2.000 Euro , 25 Euro pro Jahr bei geringerem Verdienst
Dispozinsen 7,43 %
Guthabenzinsen keine

Stand: April 2016

Studenten können ein spezielles Girokonto nutzen, das ohne Bedingungen kostenlos ist und zusätzlich auf Wunsch eine kostenlose Kreditkarte beinhaltet. Dieses Angebot ist jedoch auf ein Alter von 26 Jahren beschränkt. Danach erhalten junge Kunden der 1822direkt automatisch ein reguläres Girokonto. Hier finden Sie weitere Informatinen zum Thema Girokonto für Studenten.

Zur 1822direkt wechseln und Girokonto mit Bonus eröffnen

Die Direktbank wirbt offensiv um potenzielle Kunden, indem sie einerseits ein Startguthaben in Aussicht stellt und andererseits den „Umzug“ so leicht wie möglich macht. Im April 2016 lockte 1822direkt mit einer Gutschrift in Höhe von 120 Euro. Das Startguthaben stellt die Bank nach zwei Gehalts- oder Renteneingängen in Höhe von 500 Euro oder 250 Euro als Bafög-Empfänger zur Verfügung. Von dem Angebot können alle Neukunden Gebrauch machen, die bislang noch kein Girokonto bei der 1822direkt eröffnet hatten und ihre Bankgeschäfte auch nicht bei der Frankfurter Sparkasse abwickeln.

Der Umzugsservice von 1822direkt ermöglicht einen sehr komfortablen Wechsel. Neukunden müssen ihre Zahlungspartner wie Vermieter, Versicherer oder Arbeitgeber nicht mehr selbst informieren. Stattdessen gibt es jetzt den Kontowechsel „2go“, der innerhalb von nicht einmal einer Stunde den Umzug vollzieht. Dafür kooperiert 1822direkt mit der Fino Digital GmbH, die den Service zur Verfügung stellt. Fino nimmt automatisch Kontakt zu den Zahlungspartnern auf. So haben Kunden keinerlei Aufwand und müssen obendrein selbst nichts bezahlen.

1822direkt Girokonto im Test

1822direkt hat in den letzten Monaten an unterschiedlichen Tests teilgenommen. Besonders sticht das Ergebnis als bestes Studentenkonto heraus, während andere Resultate eher durchschnittlich ausfielen. Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Girokonto Test.

N24: Im Vergleich der Direktbanken nur Mittelmaß

Im Vergleich mit neun anderen Direktbanken erzielte 1822direkt im Januar 2016 kein gutes Ergebnis. Mit der Note befriedigend (2,5) belegte die Direktbank den siebten Rang. Der Nachrichtensender N24 gab den Test in Auftrag, der durch die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien ausgeführt wurde.

Die Hälfte der Gesamtbewertung entfiel auf die Konditionen, die bei der 1822direkt verbesserungswürdig sind. Ein Beispiel hierfür sind die Gebühren beim Geld abheben außerhalb der EU. Auch der Kundendienst kann nach Ansicht der Tester optimiert werden. Absolut vorbildlich sind indes Transparenz und Komfort – hier kann sich die Konkurrenz bei der Frankfurter Bank noch einiges abschauen.

Stiftung Warentest: Gute Ergebnisse für 1822direkt Girokonto im Finanztest

Stiftung Warentest hat 1822direkt in zwei Vergleichen unter die Lupe genommen. Im Finanztest 9/2015 beschränkten sich die Verbraucherschützer auf die Höhe der Dispozinsen. Mit einer Gebühr von 7,74 % erhebt 1822direkt zwar nicht den geringsten, aber einen unterdurchschnittlichen Aufschlag. Die teuersten Konkurrenten verlangen doppelt so hohe Zinsen.

Im Finanztest 6/2014 untersuchte Stiftung Warentest alle Facetten eines guten Girokontos. Die besten Angebote werden aufgelistet, aber nicht mit einem Qualitätsurteil versehen. Das Konto „Giro Skyline“ zählt zu den preiswertesten Produkten auf überregionaler Ebene. Der Modellkunde musste sowohl für Kontoführung als auch Kreditkarte keine Gebühren zahlen. Aber selbst bei Gesamtkosten in Höhe von 28,90 Euro pro Jahr erfüllt 1822direkt die preislichen Kriterien der Stiftung Warentest. Für reine Online-Kunden lohnt sich ein Wechsel nach Ansicht der Verbraucherschützer erst ab einer Jahresgebühr von 40 Euro.

Focus-Money prüft Online-Konto von 1822direkt

Das Wirtschaftsmagazin Focus-Money stuft das Girokonto von 1822direkt in der Ausgabe 16/2015 auf Platz vier bei den besten Online-Konten ein. Ebenso wie Stiftung Warentest analysierte Focus-Money das Konto „GiroSkyline“, das 73 Punkte erhielt und damit acht Zähler hinter dem Testsieger zurücklag. Als kleines Minus merkten die Experten an, dass das Konto 3,90 Euro kostet, wenn kein regelmäßiger Renten- oder Gehalteingang zu verzeichnen ist. Auch dass die Abhebungen nur im Euro-Raum kostenlos sind, ist noch verbesserungswürdig. Ansonsten werden die Konditionen der 1822direkt als gut eingeordnet.

€uro am Sonntag: 1822direkt hat bestes Studentenkonto

Das beste Ergebnis erzielt 1822direkt im Test der Studentenkonten der Zeitung €uro am Sonntag (31/2015). An dem Vergleich, der durch das Deutsche Kundeninstitut ausgeführt wurde, nahmen neun Direktbanken teil. Mit fast 90 Punkten und einer sehr guten Bewertung brillierte die Frankfurter Bank als Testsieger. Grundlage für den Erfolg waren die besten Konditionen für junge Leute und ein starker Kundenservice. Die Angebot könnte aber nach Ansicht der Tester noch etwas erweitert werden.

Fakten zu 1822direkt

1822direkt ist eine Tochter-Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse und als Direktbank eine preiswerte Ergänzung zum klassischen Filialbanking. So kann sie beispielsweise höhere Guthabenzinsen in Aussicht stellen als die meisten Sparkassen. Gleichzeitig sind die Einlagen durch den Haftungsverband der Sparkassen-Finanzgruppe sehr gut abgesichert.

ls Direktbank eine Ergänzung zung zum klassischen FilialbetriebIns Leben gerufen wurde 1822direkt vor zwei Jahrzehnten im Jahr 1996. Heute beschäftigt das Unternehmen zwischen 150 und 200 Mitarbeitern und bietet zahlreiche andere Finanzdienstleistungen, zum Beispiel Tagesgeld, Kredite, Baufinanzierung und Wertpapiere, an.

1822direkt Adresse

1822direkt

Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse mbH

Borsigallee 19

60388 Frankfurt

Telefon: 069 505093 – 0 (für Interessenten)

069 94 170 – 0 (für Kunden)

E-Mail: interessent@1822direkt.de (Interessenten)

info@1822direkt.de (Kunden)

Web: www.1822direkt.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...